Mood Food - Ernährung als Emotionsmanagement

Mood Food - Essen für die Stimmung - hilft Menschen, die leicht in Stress geraten oder hin und wieder «den Blues» haben.

Die Wissenschaft kennt mittlerweile eine ganze Reihe von Ernährungsfaktoren, die der Laune Aufschwung verleihen. Gut erforscht sind körpereigene psychoaktive Substanzen wie das Hormon Serotonin oder der Botenstoff Dopamin, welche nur dann in ausreichender Menge hergestellt werden, wenn Sie die richtigen Nahrungsmittel zu sich nehmen. Gewisse Lebensmittel wirken aber auch ganz direkt beruhigend oder stimmungsaufhellend, beispielsweise Vanille oder der „Scharfmacher“ Chili. Sie enthalten - ebenso wie Hopfen, Petersilie oder Muskat - psychotrope Stoffe, sogenannt natürliche Drogen, oder setzen solche im Körper frei. Kohlenhydrate wirken eher beruhigend. Wie das funktioniert? Die Aminosäure Tryptophan ist die Ausgangssubstanz für das Glückshormon Serotonin und gilt deshalb als „Entspannungsmolekül“, das unsere Stimmung aufhellen kann. Wird das Tryptophan-Serotonin-System optimal aktiviert, fühlen Sie sich wohler und leicht schläfrig. Das ist etwa nach dem Genuss von Bananen mit Honig gesüsstem Joghurt oder Honigmilch der Fall.

Schlecht drauf? Essen Sie eines Ihrer Lieblingsgerichte. Fakt ist: Was schmeckt, tut auch der Stimmung gut. Der Mittler zwischen Geschmack und biologischer Wirkung sind physiologischen Erfahrungen, die der Körper mit dem Geschmack verknüpft. Anhand dieser Verknüpfungen fällt er seine Entscheidungen und teilt sie dem Bewusstsein in Form von Appetit mit. Zuerst kommt also der Appetit – dann erst versuchen die Menschen, rationelle Gründe und Erklärungen dafür zu suchen. Wenn sich die Lebensbedingungen wandeln, ändern übrigens prompt auch die Geschmacksvorlieben.

Fakten auf einen Blick

  • Stimmung lässt sich durch die Ernährung regulieren
  • Anpassungen der Lebensbedingungen ändern die Geschmacksvorlieben
  • Kohlenhydrate wirken eher beruhigend
  • Stimmungsaufhellung durch Vanille, Chili, Petersilie oder Muskat

Marianne Botta I 28. Januar 2016 

FlowerPower Fitness und Wellness AG
  • Medbase
  • Migros Aare
  • Quevita
  • Fitnesspark Hamam Baden
  • Fitnesspark Time-Out Ostermundigen
  • Fitnesspark Hallenbad Oberhofen
  • Bernaqua
  • Golfpark Moossee
Partner